Da überall die Volksläufe abgesagt werden kam bei uns die Idee die Laufstrecke des Luttertallaufs in 2er Gruppen oder allein abzulaufen.

Dies taten wir dann am Samstag, eine Woche nach dem offiziellen Termin des Luttertallaufs. So trafen sich Alex B. und Matthias H. am  Samstagmittag und Frank G. und Frank V. am frühen Samstagabend. Nach 10km trafen sie noch Anna auf der Strecke, die etwas früher wie die Beiden startete . Dabei hatten alle das Glück , das der Regen gegen 15:00 Uhr aufhörte. So liefen alle mit dem nötigen Abstand und nach den gültigen Vorschriften ihren Luttertallauf.

Wenn man die Beschlüsse der Thüringer Landesregierung verfolgt ist es vielleicht schon bald möglich in etwas größeren Gruppen zu laufen, und so hoffen wir, den Rennsteiglauf@home und die Scharfensteinrunde in etwas größeren Gruppen zu laufen.

Hier ein Auszug aus dem Beschluss vom Donnerstag:                                                                                                                                                  “Landesregierung beschließt weitere vorsichtige Lockerungen
44/2020 30.04.2020
Erstellt von Thüringer Staatskanzlei                                                                                                                                                                                                unter anderem: Ermöglichung des Individualsports im Freien, bei dem die Kontaktbeschränkungen und der Mindestabstand eingehalten werden, wie beispielsweise Rudern, Segeln, Tennis, Luftsport, Leichtathletik, Golf, Reiten und ähnliche Sportarten.”

 

Leave a Reply