Wettkämpfe

Sten berichtet von seiner Teilnahme am Dresden Marathon

Am Sonntag stand ich zum 6. Mal infolge beim Dresdenmarathon am Start. In Dresden zu laufen ist immer etwas ganz besonderes für mich, da es ja meine geliebte alte Heimatstadt ist. Die Vorbereitung in letzter Zeit war nicht gerade die beste, aber die Zeichen das ich es gut unter vier Stunden ins Ziel schaffe standen alle auf grün. Im Hinterkopf steht natürlich immer noch die Sub 03:30.
Das Wetter war am Sonntagmorgen ein Traum. Blauer Himmel, Sonne satt, sehr angenehme Temperaturen und ein gutes Frühstück bestärkten mich eine saubere Leistung abzuliefern. Aber es sollte anders kommen als ich dachte.
Es lief sich wirklich sehr gut an und ich fand schnell mein Tempo und Rhythmus. Nach den ersten 10 km war ich (trotz des inzwischen eingesetzten ziemlich starken Wind) erstaunlich gut drauf und konnte bis Km 17 ganz locker mein Tempo gut unter einer 5. Pace halten, so dass ich in Gedanken schon ganz gemütliche mit einem 5er Schnitt (bzw. sogar leicht darüber) in die zweite Runde ging und die Zielzeit von 03:30 tatsächlich zum Greifen nah war.
Aber genau in diesem Moment bekam ich starke Magen / Darmprobleme, die bis zum Abzweig HM / Marathon nicht besser, sondern eher schlechter wurden und ich mich ganz schweren Herzens dazu entschloss den Abzweig Richtung Ziel zu nehmen und den Lauf auf 21 Km zu verkürzen.
Im Ziel war ich natürlich erst einmal mächtig enttäuscht, was sicher jeder verstehen und nachvollziehen kann. Aber was soll´s, Kopf hoch und Augen auf neue Ziele gerichtet und die Enttäuschung ist schnell der Freude über eine neue PB auf der halben Distanz gewichen.
Alles in allem bin ich mit dieser Leistung sehr zufrieden und ich hatte wiedermal ein wunderschönes Wochenende in einer doch so wunderschönen Stadt.
Somit geht die Wettkampfsaison 2019 für mich zu Ende und ich kann stolz auf zwei Halbmarathons, zwei Marathons und einen Supermarathon zurückblicken und bin erstaunt was ich doch alles erreicht habe.                           

Leave a Reply