Da der Nordhäuser Mukolauf nicht wie gewohnt stattfinden konnte ging es dem Veranstalter darum ihn als Mukolauf @home durchzuführen. In den letzten 2 Jahren waren einige Läufer von uns schon in Nordhausen am Start und so war es uns wichtig auch dieses Jahr am Mukolauf teilzunehmen.  Um vielen Lauffreunden die Möglichkeit zu geben an diesem gemeinsam teilzunehmen, entschlossen wir uns dazu den gemeinsamen Lauf zu splitten und Ihn am Samstag und am Sonntag um 10:00Uhr zu starten.          Der erste Start erfolgte Heute um 10:00 Uhr im Stadion in Dingelstädt und so ging es darum auf der 333 m Bahn so viele Runden, wie möglich zu laufen.                                                                                                                                                                                                      So trafen sich 11 Lauffreunde, unter Ihnen unsere 2 jüngsten Mitglieder, um kurz vor 10 bei bestem Laufwetter im Stadion. Natürlich war unser Motto wie immer ,, Gemeinsam aber mit Abstand”.                                                                                                                               Da wir keinen rosa Hasen zur Hand hatten nahmen wir uns ein Zebra als obligatorischen Rundenzähler. Jeder hatte die Möglichkeit zwischen dem Halbstundenlauf und dem Stundenlauf auszuwählen.                                                                                      Jasmin und Josephine durften sich eine Strecke nach ihren Möglichkeiten auswählen. Jasmin lief 2000m in 15:00 Minuten und Josephine 4000m in 24:00 Minuten. Jasmin lief dann nach einer kurzen Pause noch 1000m mit Rollschuhen.  Karin entschied sich für die 30 Minuten Nordic Walking und schaffte 3,62km. Alle anderen liefen den Stundenlauf . Sicher ging es bei diesem Lauf nicht in erster Linie um die gelaufenen Kilometer aber es wurden trotzdem sehr gute Ergebnisse erreicht. Die meisten Meter schaffte Frank Gatzemeier mit 15440 Meter. Ihm folgte Matthias Hupe und Frank Vasterling mit 14200 Metern. Anna, unsere schnellste Frau lief 14100m in der Stunde. Sten schaffte 13500m und Erik 13100m. Matthias Körner und Christian Steins erliefen sich 11800m. Im Anschluss werteten wir bei einem erfrischenden Getränk noch kurz unsere Leistung aus ehe wir uns dem gemütlichem Teil des Wochenendes widmen.                                                                                                                                                                                                  Alle waren zum Schluss der Meinung das wir ein Training im Stadion gern wiederholen können, da es doch viel Spaß gemacht hatte. Morgen um 10:00 Uhr startet in Heiligenstadt noch unsere 2. Gruppe zum  Lauffreunde@Mukolauf und wir freuen uns schon auf die Bilder und den Bericht von dort. Am Sonntag wird unsere Schatzmeisterin Manuela noch das Startgeld an den Förderverein in Halle überweisen und dann ist der 5. Mukolauf Geschichte.

 

 

Leave a Reply